Archiv für Januar 2013

Pressemitteilung: Brandanschlag auf Jugendclub „Alte Schmiede“ in Rochlitz

In der Nacht vom 8. auf den 9. Ja­nu­ar 2013 ver­üb­ten mut­maß­lich Neo­na­zis einen Brand­an­schlag auf den Ju­gend­club „Alte Schmie­de“ in Roch­litz. Zwi­schen 22:30 Uhr und 11:30 Uhr zün­de­ten Un­be­kann­te im Au­ßen­be­reich zwei Sofas an. Dabei ver­wen­de­ten sie Brand­be­schleu­ni­ger. Die Sofas stan­den vor der höl­zer­nen Open-​Air-​Büh­ne, die durch das Feuer auf einer Länge von etwa 15 cm be­schä­digt wurde.

Wäre die Bühne voll­stän­dig in Flam­men auf­ge­gan­gen, wie es die Täter of­fen­bar be­ab­sich­tig­ten, dann wäre das Feuer auf das zur Tat­zeit men­schen­lee­re Ge­bäu­de über­ge­grif­fen. Dass dies nicht ge­schah, ist wahr­schein­lich nur dem Regen zu ver­dan­ken.

Diese Tat ist ein neuer Hö­he­punkt der Serie von Na­zi­ak­ti­vi­tä­ten, über die wir zum Jah­res­wech­sel be­rich­te­ten (http://​aargb.​blogsport.​de/​2012/​12/​31/​alle-zwoelf-tage-eine-straftat-mit-mutmasslich-neonazistischem-hintergrund/​). Die „Alte Schmie­de“ ist dafür be­kannt, Neo­na­zis kei­nen Zu­tritt zu ge­wäh­ren – und steht dafür oft im Vi­sier der Nazis. Al­lein im Jahr 2012 wur­den vier Über­grif­fe mit mut­maß­lich neo­na­zis­ti­schem Hin­ter­grund in der Nähe des Ju­gend­clubs ver­übt.

Für Rück­fra­gen ste­hen wir per E-​Mail zur Ver­fü­gung.

An­ti­fa RGB




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: